JACK IN
THE BOX

Ein Projekt von THEATER an der GLOCKSEE Hannover 2017

Teil 1 am 24. + 25. Februar 2017. Karten über theaterglocksee.de

I'm halfway home now
half hoping for a showdown
cause i'm not big enough to house this crowd
It might destroy me
but i'd sacrifice my body
if it meant i'd get the jack part OUT - Amanda Palmer, »Half Jack«

a toy used up when it stops
I’m just your Jack in the box
because for your love I’d do anything - Clodagh Rogers, »Jack in the box«

GEFÖRDERT VON
Da bahnt sich etwas an in der verrückt gewordenen Welt. Jack zieht seine Konsequenzen und schließt sich ein. Tür zu. Kopf an. No exit. No escape. Ein Headspace, eine Echokammer. Er taucht den Kopf tief in die Informationsflut und versucht, Verbindungen herzustellen: Zwischen seinem Inneren und dem, was in der Welt geschieht, was uns aus der Kurve haut, was Piloten in Berge fliegen lässt, was die laute Wut anstachelt, was uns überfordert und was unsere Optionen und Spielräume sind. Jack folgt dabei seiner eigenen Logik, einer eigenen assoziativen Gedankenwelt, sich selbst und seinem Empfinden - denn mehr bleibt ihm nicht übrig. Und der Bewusstseinsstrom nimmt seinen Lauf... Mit der Kunstfigur Jack unternehmen das THEATER an der GLOCKSEE und Schauspieler Jonas Vietzke ein Theaterexperiment auf engstem Raum mit mehreren Stationen über das Jahr 2017 verteilt.